Das Theater-Projekt der 8. Klasse im Schuljahr 2018/2019 stand unter dem Motto „David“

Welche Rollen spiele ich in meinem Leben? Was für eine Verantwortung verbirgt sich hinter jeder dieser Rollen? Kann ich gleichzeitig Bruder, Freund und Sohn oder Patentante, Schülerin und Klassensprecherin sein und allen verbundenen Aufgaben gerecht werden?

Anhand dieser Fragen näherte sich die Klasse 8 (Smaragde) im Schuljahr 2018/19 ihrem Theaterprojekt – eine groß angelegte Projektphase von fast zehn Wochen. In den Fächern Deutsch, GWF, Kunst, Musik oder auch Sport arbeiteten die Schüler und Schülerinnen an diesen Fragen. Das Thema „David“ fiel uns dabei wie in den Schoß – eine vielschichtige biblische Figur, die viele Rollen im Leben erfüllte und viele äußere und innere Kämpfe ausfocht. In der evangelischen Kirche Karlsruhe war das Thema „Liebe, Mut und Gottvertrauen… David“ als großangelegtes Projekt seit Jahresmitte 2018 gestartet. Viele Kirchen, Vereine, Schulen und andere Einrichtungen beteiligten sich daran und erarbeiteten tolle Angebote und Darbietungen. Ein David-Heft mit verschiedensten Veranstaltungen diente als Wegweiser und führte auch das Projekt unserer Schule mit auf.
So setzten sich die Smaragde vielseitig mit der Person Davids und gleichzeitig auch mit sich als Person auseinander und es entstand eine Theater-Installation in sieben Inseln. Die Schüler und Schülerinnen schauspielerten, debattierten, sangen, tanzten, rappten, beobachteten und malten. Der/die ein oder andere entdeckte hierbei Facetten an sich, die er/sie noch nicht kannte und konnte diese im Laufe diese langen Projektphase immer weiter vertiefen, ausbauen und in der grandiosen Auftrittswoche mit 7(!) Auftritten darbieten. Ein absolut nachhaltiges, großartiges Theaterprojekt, welches lange in Erinnerung aller Beteiligten und Zuschauern bleiben wird.