Sani-AG: Trainieren der Reanimation

Dank der Initiative „LÖWEN RETTEN LEBEN“ bekamen wir im letzten Jahr Übungsmodelle geschenkt, um an unserer Schule die Reanimation bei einem plötzlichen Herzstillstand trainieren zu können. Am Mittwoch wurden die Puppen nun zum ersten Mal in der Sani-AG eingesetzt, um die diesjährigen Sanis in Sachen Wiederbelebung zu schulen.Das Auffindeschema mit Anschauen, Ansprechen, Anfassen und der 10 Sekunden dauernden Atemkontrolle (dabei Kopf überstrecken nicht vergessen!) beherrschen die Sanis schon


In der Weihnachtsbäckerei…

Am Freitag, den 14.12.18, zeigte die SMV (der Schülerrat der GMS), was es heißt, gewählte Vertreter der Schüler und Schülerinnen zu sein. Mit verschiedenen Plätzchen verköstigten sie ihre Mitschüler und bedankten sich so für das Vertrauen und die Stimme eines jeden Einzelnen bei der Wahl im Oktober. Mit weiteren Aktionen mit und für die Schülerschaft wird sich die SMV im Laufe des Schuljahres zurückmelden…


Adventsgottesdienst der Gemeinschaftsschule

Am Freitag vor dem ersten Advent fand der diesjährige Adventsgottesdienst der GMS statt. In den Räumlichkeiten der freien evangelischen Gemeinde Karlsruhe feierten wir einen festlichen Gottesdienst, bei dem viele Schüler in Theater, Gesang und musikalische Begleitung mit eingebunden waren. Danke an das Team, das den Gottesdienst vorbereitet hat und danke an die FeG Karlsruhe, dass wir die Räumlichkeiten dafür nutzen durften.


Anknüpfungspunkte Inklusion Vortrag und Seminar

Anfang März beteiligte sich die Evangelische Jakobusschule als Gastgeberin an einer besonderen Veranstaltung zum Thema „Inklusion“. Eingeladen hatte die „lag, Landesarbeitsgemeinschaft Gemeinsam leben – gemeinsam lernen“, zusammen mit der Elterninitiative EFI (Eltern und Freunde für Inklusion), zu einem Vortrag und einem Seminar. Der Vortrag fand am 1. März im Ständehaussaal und das Seminar am folgenden Vormittag in der Jakobusschule statt. Die Referenten waren Prof. Dr. Andreas Hinz und Ines


Montessori Inhouse – Qualifikation Deutsch II

Am Freitag und Samstag fand der nächste Baustein der Inhouse-Quali statt. Frau Heike Kahler war zu Gast um die Arbeitsweise in Deutsch an der Montessori Schule vorzustellen, auch im Hinblick auf die Oberstufe. Die Teilnehmer haben verschiedenste Methoden kennenlernen dürfen. Unter anderem eine Möglichkeit, das Thema Erörterung lebendig zu gestalten. Am Beispiel von Herbstgedichten näherten die Teilnehmer sich der Lyrik. Ein besonderes Erlebnis war es, eine Geschichte zu weben. Tatsächlich mit


Neuer Technik- und NWT- Raum der GMS

In den Herbstferien war es endlich so weit: Die neuen Möbel für unseren Technik- und NWT- Raum wurden geliefert. Die Möbel wurden so gewählt, dass sie später in den Neubau mit umziehen können. Neben einer Standbohrmaschine und einer Bandsäge steht diverses kleines Werkzeug zur Verfügung. Zum Beispiel Feilen, Sägen, Hammer, Schraubzwingen, Lötkolben und vieles mehr. Mittlerweile haben schon einige Schüler die neuen Geräte ausprobiert und sind fleißig bei der Arbeit. Durch das tolle Ordnungssystem


Gartenprojekt der Jakobusschule

Ein Team aus Schülern und Pädagogen hat sich eine Woche vor den Sommerferien Zeit genommen, um das neu gepachtete Gartengrundstück der Jakobusschule urbar zu machen. Das Grundstück befindet sich in der Nähe der Günther-Klotz-Anlage und der Weinbrennerschule. Zunächst haben wir uns mit der Fräse und unseren Händen erste Wege gebahnt. Eine Wasserpumpe auf dem Gelände wurde abgeschliffen und angemalt, nachdem ein altes Vogelnest herausgenommen. Leider gelang die Instandsetzung noch nicht ganz.


Landschulheim Mondsteine (5. Tag)

Heute früh haben fast alle verschlafen. Als dann endlich alle beim Frühstück saßen und gefrühstückt hatten (es gab Croissants), ging es ans Packen und Putzen. Das hat alles gut geklappt. Bei der täglichen Hauskontrolle durch die Mitarbeiter vom Hof konnten die Häuser Punkte sammeln (z. B. für Mülltrennung und Sauberkeit). Heute haben wir unsere Urkunden bekommen. Alle Häuser haben zwischen 55 und 59 von 60 Punkten erreicht, was ein sehr beeindruckendes Ergebnis ist, meinten die Betreuer. Wir


Landschulheim Mondsteine (4. Tag)

Heute war unser letzter richtiger Tag im Landschulheim. Am Vormittag durften wir nochmal am Turm klettern. Ich habe es bis ganz nach oben geschafft! Ich habe auch einen Klassenkameraden beim Klettern sichern können, obwohl dieser größer und schwerer war als ich. Am Nachmittag waren wir im Saurierpark Bogenschießen. Da war zum Beispiel ein Tyrannus Saurus Rex, dem ich einen Pfeil in den Kopf und in die Brust geschossen habe. Jakob (Mondsteine Klasse 5)Am Abend haben wir Stockbrot am Lagerfeuer


Landschulheim Mondsteine (3. Tag)

Heute, am 3. Tag, haben wir eine Seilbrücke über den Fluss gebaut. Wir mussten Seile mit einem Flaschenzug zwischen den Bäumen spannen und anschließend mussten alle über den Fluss drüber balancieren. In unserer Mädels-Gruppe hat das super geklappt und wir waren schneller als die Jungs. Toll fand ich auch die Zeit im Eselgehege. Die Esel sind süß, ruhig und zutraulich. Wir haben mit den Eseln geschmust und sie gestreichelt. Am Nachmittag haben wir uns mit Frau Hakenberg näher mit den Tieren